Trailer METROPOLIS-Charlottenburg

So haben Sie Stummfilme noch nie gehört...

Glossar

Stummfilme / Musiker

Metropolis

Fritz Lang, D 1927, Neue Restaurierte Fassung "2710"
Mit der sensationellen Livemusik von Stephan v. Bothmer.

Tourdaten (nur neue restaurierte Fassung 2710)

Berlin - Zoo Palast: 1.+2. März 2010
Hamburg - Laeizshalle | Musikhalle: 08. März 2010
Kino Pörtschach Wörthersee: 27.+ 30. Juni 2010
Montevideo Uruguay: 28. April 2011
Montevideo Uruguay: 29. April 2011
Magdeburg: 20. November 2011
Pörtschach am Wörthersee, Österreich: 08. November 2011
Pörtschach am Wörthersee, Österreich: 20. Oktober 2011
Stadtkirche Rotenburg Wümme: 05. November 2011
Manila, Philippinen: 24. August 2012
Medellìn, Kolumbien: 03. September 2012
Kaliningrad Russland - Königsberger Dom: 04. Januar 2013
Budapest, Ungarn - National Concert Hall: 23. März 2013
Berlin - Marienkirche: 08. September 2013
Medellín, Kolumbien - Universidad De Antioquia:
27. September 2013
Bogotá, Kolumbien: 04. Oktober 2013
Cartagena, Kolumbien: 07. Oktober 2013
Barranquilla, Kolumbien: 08 Oktober 2013
Cali, Kolumbien - Konservatorium: 10. Oktober 2013
Cali, Kolumbien - Kulturzentrum Comfandi: 11. Oktober 2013

Pristina, Kosovo: 05. Dezember 2013
Berlin - Wintergarten Varieté: 20.01.2014
Berlin - Wintergarten Varieté: 21.01.2014
Pörtschach am Wörtersee - Monte Carlo Platz - Open Air: 26.08.2014
Ahrenshoop, Grand Hotel (Kammermusiktage): 21.10.2015
Hamburg, kukuun club: 05.11.2015
Pristina (Kosovo), Nationaltheater: 05.12.2015
Traunreut, K1: 15.01.2016
Schneverdingen, LichtSpiel: 26.02.2016
Rotenburg/Wümme, Stadtkino: 27.02.2016
Buchholz, Movieplexx: 28.02.2016
Lauenbrück, Landkino: 29.02.2016

Lüneburg, Scala: 01.03.2016
Wedemark: 11.02.2017
Eriwan (Armenien): 11.05.2017
Vanadzor (Armenien): 13.05.2017
Pulheim: 28.09.2017
Berlin, Passionskirche: 13.01.2018
Berlin, Passionskirche: 27.01.2018

Der Film aller Filme. Der Maßstab aller Science Fiktion - Filme. Technikbesessen und romantisch, populär und avantgardistisch zugleich. Der einzige Film weltweit, der von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Wir zeigen die neue restaurierte Fassung mit den verlorenen Szenen aus Buenos Aires. Stephan v. Bothmer war der erste Musiker, der eine neue Musik zur restaurierten Fassung vorgestellt hat: Am 1. März 2010 im ausverkauften Zoo Palast Berlin. "Eine emotionale Achterbahn" Hamburger Abendblatt. Selbst jene, die noch nie in ihrem Leben einen Stummfilm gesehen haben, werden auf bekannte Bilder stoßen. Denn wie kein anderer Film vorher und nachher hat „Metropolis“ seit seiner Premiere im Jahr 1927 die Vorstellungen von der Stadt der Zukunft geprägt. "Bladerunner", "Matrix" oder "The Wall" sind einige der unzähligen Filme, die von "Metropolis" inspiriert sind.

Mit einem Riesenaufwand inszeniert, erzählt dieses moderne Märchen die Geschichte einer Stadt der Zukunft, in der die Arbeiter tief unten im dunklen Innern der Erde Maschinen versorgen. Dagegen führen die Reichen oben ein Leben voller Luxus und Helligkeit, bis es zur Katastrophe kommt...

Fritz Langs größtes Werk gehört der Populärkultur ebenso wie der Avantgarde an. Als erster und bislang einziger Film weltweit ist „Metropolis“ in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen worden.

Die Neue Restaurierung 27/10

Um Metropolis bildete sich ein einzigartiger Mythos. Schon bald nach der Premiere am 11. Januar 1927 wurde der Film gegen den Willen Fritz Langs zusammengeschnitten. Seitdem durchlief der Film eine Beispielslose Verstümmelungsgeschichte. Über ein halbes Jahrhundert gehen die Versuche METROPOLIS in seiner ursprünglichen Gestalt wieder herzustellen.

Die auf der Berlinale 2010 vorgestellte Restaurierung sorgte für unglaubliches Aufsehen. Sie integriert nicht nur das über 80 Jahre lang verschollenen Bildmaterial, das im Jahr 2008 in Buenos Aires gefunden wurde, sondern stellt auch die Schnittfolge der Premierenfassung weitgehend wieder her.

"Der Film, der am Freitag Abend zeitgleich im Berliner Friedrichstadtpalast und in der Alten Oper in Frankfurt seine zweite Weltpremiere nach über achtzig Jahren erlebte, ist ein Ereignis, wie es in der Filmwelt wohl einmalig sein dürfte. Der berühmteste deutsche Film aller Zeiten hat durch die Rekonstruktion seinen Rhythmus, seine Struktur, auch seine Logik wiedergefunden." Der Tagesspiegel.

Archiv:
Metropolis mit Feuershow
Elektro.Dada.Cabaret-Party (7.3.09, 22:30)

Stabangaben (aus murnau-stiftung.de)

Metropolis
Science fiction Stummfilm aus dem Jahre 1925-1926
Deutsche Erstaufführung: 10.01.1927
Länge: 4189m/3241m
Land: Deutschland
Regie: Fritz Lang
Drehbuch: Thea von Harbou
Kamera: Karl Freund, Günther Rittau
Bauten: Otto Hunte, Erich Kettelhut, Karl Vollbrecht

Darsteller:
Alfred Abel als Johann Fredersen
Fritz Alberti
Grete Berger
Erwin Biswanger als Nr. 11811
Olly Böheim
Max Dietze
Ellen Frey
Gustav Fröhlich als Freder, Fredersens Sohn
Beatrice Garga
Heinrich George als Grot, Wächter der Herzmaschine
Heinrich Gotho
Brigitte Helm als Maria / Der Maschinenmensch
Anni Hintze
Georg John
Rudolf Klein-Rogge als Rotwang, der Erfinder
Walter Kühle
Margarete Lanner
Rose Liechtenstein
Theodor Loos als Josaphat/Joseph
Helen von Münchhofen
Fritz Rasp als Der Schmale
Hanns Leo Reich
Arthur Reinhardt
Olaf Storm als Jan
Erwin Vater
Helene Weigel
Hilde Woitscheff

"Sehr geehrter Herr Bothmer, ich fand Ihr Konzert gestern phänomenal! Ich war schon sehr oft bei Ihren Stummfilmkonzerten und bin immer begeistert, aber das gestern war wirklich unglaublich! Ich danke Ihnen für den schönen Abend"
(ein Gast per Mail, Metropolis im Zoo Palast Berlin)


Wir zeigen die neue Restaurierte Fassung 2710, mit den Szenen, die in Buenos Aires gefunden wurden.

Bilder mit freundlicher Genehmigung von:
Stiftung deutsche Kinemathek
und
Transit Film

Foto Stephan v. Bothmer: Birgit Meixner

StummfilmKonzerte - Stummfilm mit Livemusik

Unsere Hauptpartner: Bundesarchiv-Filmarchiv - Deutsche Kinemathek Museum für Film und Fernsehen - Friedrich Wilhelm Murnau Stiftung - Transit Film - Berliner Fenster

Seit 2010 druckt StummfilmKonzerte sämtliche Drucksachen CO2-neutral mit Print-CO2-Kompensation.

© Carsten-Stephan v. Bothmer. Mit der Nutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluß für externe Links.