So haben Sie Stummfilme noch nie gehört...

Klavierkonzert: Balladen und Präludien

Der Pianist und Komponist Stephan Graf v. Bothmer eröffnet in diesem Jahr die Reihe der Sacrower Begegnungen mit einem fulminanten Spannungsbogen von Balladen und Praeludien

Bothmer studierte u.a. bei Robert Henry, Sorin Enerchescu und Rolf Koenen, sein Examen legte er mit Bestnote ab. Er qualifizierte er sich für den Meisterkurs der „Le Giornate del Cinema Muto“ in Pordenone, Italien.

International bekannt ist Bothmer für seine Stummfilmkonzerte. Dabei zeichnen sich seine Interpretationen, die auf der klassischen Ausbildung an der Universität der Künste Berlin gründen, durch pianistisches Können und Einfühlung, kompositorischen und improvisatorischen Wagemut sowie die souveräne Zusammenführung klassischer und moderner Traditionen aus.

Viel zu selten lassen die zahlreichen Auftritte und kompositorischen Arbeiten Stephan Graf v.Bothmer Zeit für seine hinreißenden klassischen Klavierkonzerte. Für Ars Sacrow hat er eine spannende Facette seines breiten Repertoires ausgewählt.

Veranstalter: Ars Sacrow

Programm:
Frédéric Chopin: Ballade Nr. 4 f-Moll, op. 52
Johannes Brahms: vier Balladen, op. 10
George Gershwin: drei Präludien
Sergei Rachmaninoff: Präludium Nr. 5
Stephan v. Bothmer: Ballade Nr. 1

www.ars-sacrow.de

StummfilmKonzerte - Stummfilm mit Livemusik

Unsere Hauptpartner: Bundesarchiv-Filmarchiv - Deutsche Kinemathek Museum für Film und Fernsehen - Friedrich Wilhelm Murnau Stiftung - Transit Film - Berliner Fenster

Seit 2010 druckt StummfilmKonzerte sämtliche Drucksachen CO2-neutral mit Print-CO2-Kompensation.

© Carsten-Stephan v. Bothmer. Mit der Nutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluß für externe Links.